Betreuungsurlaub für Eltern schwer kranker Kinder

05. Juli 2021

Eltern erhalten ab Juli 2021 einen maximal 14-wöchigen Betreuungsurlaub, wenn sie ihr gesundheitlich schwer beeinträchtigtes Kind betreuen und deswegen ihre Erwerbs­tätigkeit unterbrechen müssen. Der Betreuungsurlaub kann innerhalb einer Rahmenfrist von 18 Monaten am Stück, wochen- oder tageweise bezogen werden. Die gesundheitliche Beeinträchtigung des Kindes ist ärztlich zu bescheinigen. Nähere Informationen zur Betreuungsentschädigung finden Sie in diesem Merkblatt und in der Schweizerischen Ärztezeitung, das Anmeldeformular hier.

Längerer Mutterschaftsurlaub bei Spitalaufenthalt von Neugeborenen

Der Betreuungs­urlaub ist eine von mehreren Massnahmen zur Unter­stützung von Erwerbs­tätigen, die Angehörige betreuen. Eine Verbesserung gibt es auch für Mütter, deren Kinder direkt nach der Geburt mehr als zwei Wochen im Spital verbleiben müssen: Ihr bezahlter Mutter­schafts­urlaub verlängert sich um bis zu 8 Wochen. Voraus­setzung ist, dass die Mutter nach dem Urlaub weiter­hin erwerbs­tätig ist. Diese Neuerung gilt ebenfalls seit Juli 2021.

 

 

Zurück